Heidelberg: Viel Licht mit wenig Energie – Stadtwerke statten Bergheim mit LED-Lampen aus

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Heidelberg: Viel Licht mit wenig Energie – Stadtwerke statten Bergheim mit LED-Lampen aus

Heidelberg: Viel Licht mit wenig Energie – Stadtwerke statten Bergheim mit LED-Lampen aus

Die Stadtwerke Heidelberg Umwelt haben am 2. Mai 2013 mit dem Einbau hocheffizienter LED-Straßenleuchten im Heidelberger Stadtteil Bergheim begonnen. Jährlich werden so knapp 200 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Auf einer Straßenlänge von sechs Kilometern werden insgesamt 345 Leuchten mit Quecksilberdampf-Hochdrucklampen aus den Jahren 1965 – 75 durch die energiesparenden neuen Leuchten ersetzt. Unter anderem bekommen die Römer-, die Lessing-, die Mittermaier- sowie die Bergheimer Straße zwischen der Mannheimer- und der Emil Maier-Straße eine neue Beleuchtung.

„Der Stromverbrauch sinkt damit jährlich um knapp 80 Prozent – von rund 420.000 auf rund 86.000 KWh pro Jahr. Das entspricht einer jährlichen Kohlendioxid-Minderung von knapp 200 Tonnen“, berichtet Peter Erb, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Umwelt. Die Maßnahme wird voraussichtlich Mitte Juni 2013 abgeschlossen. Die Amortisationszeit für die Investition beträgt vier Jahre. Die konkrete Planung und die technische Umsetzung übernehmen die Stadtwerke Heidelberg Netze; Philips-Indal + Lichtdistribution liefern die Leuchten, und HFGL Elektrotechnik ist mit der Montage beauftragt. Für die Maßnahme konnten die Stadtwerke Zuwendungen vom Bundesumweltministerium erhalten.

By |Samstag, 4. Mai 2013|