Heidelberg: „Tag der offenen Tür“ beim DKFZ und NCT

Startseite/Gesundheit/Krebs/Heidelberg: „Tag der offenen Tür“ beim DKFZ und NCT

Heidelberg: „Tag der offenen Tür“ beim DKFZ und NCT

TaTue-Motiv

Foto: dkfz.de

Am Sonntag, 19. Oktober 2014, haben Interessierte die Gelegenheit zu einem Blick hinter die Kulissen von Krebsforschung und Krebsmedizin: Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) öffnen ihre Häuser und Labore und laden anlässlich ihrer runden Geburtstage (das DKFZ nahm im Herbst 1964 seinen Betrieb auf, das NCT feiert sein 10-jähriges Jubiläum) zu einem gemeinsamen „Tag der offenen Tür“ ein.

Vielseitiges Info- und Unterhaltungsprogramm

Die Besucher erwartet ein vielseitiges Informations- und Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie. Unterhaltsame Höhepunkte sind die Shows der „Physikanten“ im DKFZ sowie ein medizinisches Kabarett im NCT. Zwischen den Häusern verkehrt ein kostenfreier Shuttlebus. Für Kinderunterhaltung und -betreuung ist gesorgt.

Für die eigene Arbeit begeistern, informieren und unterhalten – das möchten die Mitarbeiter aus dem DKFZ und dem NCT am 19. Oktober. Bei über 20 Führungen können Interessierte den Forschern über die Schulter schauen und z.B. erfahren, wie ein Laserstrahl Krebszellen sortiert oder wie das Krebserbgut analysiert wird. Speziell für Kinder bietet das NCT eine Führung in die Therapieräume an.

Modernste Behandlungskonzepte werden vorgestellt

Zahlreiche Vorträge ergänzen das Programm: Forscher und Mediziner beider Häuser stellen ihre Forschungsgebiete sowie modernste Behandlungskonzepte vor: Die neuesten Erkenntnisse bei Brustkrebs werden hier genauso beleuchtet wie z.B. die Fragestellungen „Kann Naturheilkunde eine Chemotherapie erträglicher machen?“ oder „Hängt Übergewicht mit Krebs zusammen?“ Auch können Besucher live an einer Tumorkonferenz, dem therapeutischen Herzstück des NCT, teilnehmen.

An vielfältigen Informations- und Aktionsständen lässt sich z.B. unter dem Mikroskop entdecken, woran man Krebsgewebe erkennt. Kleine Besucher können ihren Namen in den DNA-Code übersetzen und als Perlenarmband auffädeln. Im NCT kann man die eigene Fitness an Ergometer oder Rudergerät testen oder bei „Check den Fleck“ verdächtige Muttermale von Experten begutachten lassen.

Individuelle Beratung zu Krebserkrankungen

Auch der individuellen Beratung wird Raum gegeben: Mitarbeiterinnen des Krebsinformationsdienstes, die Beratungsdienste des NCT und zahlreiche Selbsthilfegruppen beantworten individuelle Fragen zu Krebserkrankungen.

Drei Veranstaltungsorte

Am „Tag der offenen Tür“ beteiligen sich drei Standorte: Neben dem NCT (Im Neuenheimer Feld 460) und dem DKFZ-Haupthaus (Im Neuenheimer Feld 280) mit der direkt benachbarten Tumorvirologie (INF 242) und dem 7-Tesla-Gebäude (INF 243) ) lädt auch das Genomforschungsgebäude im Technologiepark (INF 580) zum Besuch ein. Den ganzen Tag über verkehrt ein kostenloser Shuttlebus zwischen NCT, DKFZ-Haupthaus und DKFZ-Technologiepark.

Weitere Informationen sowie das vollständige Programm:
www.dkfz.de
www.nct-heidelberg.de

By |Mittwoch, 15. Oktober 2014|