Heidelberg: Stadt und RNV informieren am 26. September über das Mobilitätsnetz 2020

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Heidelberg: Stadt und RNV informieren am 26. September über das Mobilitätsnetz 2020

Heidelberg: Stadt und RNV informieren am 26. September über das Mobilitätsnetz 2020

Heidelberg Kurfürsten-Anlage

Blick in die Kurfürsten-Anlage. Foto: Rothe / Stadt Heidelberg

(pm). Die Stadt Heidelberg will ihr Straßenbahnnetz deutlich ausbauen. Das Projekt trägt den Titel „Mobilitätsnetz Heidelberg 2020“. Die Stadt und die Rhein-Neckar Verkehr GmbH (RNV) informieren am Mittwoch, 26. September 2012 (19.00 Uhr) im Spiegelsaal des Prinz Carl, Kornmarkt 1, über das Vorhaben und laden alle Interessierten dazu ein.

Die Teilprojekte des Mobilitätsnetzes sind unterschiedlich weit fortgeschritten: Das Planfeststellungsverfahren für die Strecke durch das Neuenheimer Feld läuft, die Trassenführung der Altstadtstraßenbahn ist in der Diskussion. Weitere geplante Maßnahmen betreffen den Anschluss der Bahnstadt an das Straßenbahnnetz, die Verlegung der Hauptbahnhofhaltestelle direkt an das Bahnhofsgebäude, die Erneuerung der Gleise in der Kurfürsten-Anlage und die Gleiserneuerung im Pfaffengrund mit separatem Bahnkörper, den zweigleisigen Ausbau auf der Autobahnbrücke nach Eppelheim sowie die Verlängerung der Straßenbahntrasse nach Plankstadt/Schwetzingen. Das „Mobilitätsnetz Heidelberg 2020“ hat der Heidelberger Gemeinderat im Mai 2011 beschlossen. Das Gesamtpaket soll aus Bundesmitteln gefördert werden.

Bereits vor der Veranstaltung besteht ab 18.30 Uhr Gelegenheit, sich im Foyer des Prinz Carl an Stellwänden über die Teilprojekte zu informieren. An die Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner und den Technischen Geschäftsführer der RNV GmbH, Martin in der Beek, schließen sich Fachvorträge über das Mobilitätsnetz als Ganzes und die Teilprojekte an. Ab etwa 20.30 Uhr besteht dann Gelegenheit, mit Fachleuten der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH und aus dem Amt für Verkehrsmanagement der Stadt Heidelberg am Plan über die Teilprojekte zu diskutieren. Gegen 21.00 Uhr klingt die Veranstaltung aus. Das Gebäude Prinz Carl ist barrierefrei zugänglich.

By |Freitag, 21. September 2012|