Heidelberg: Sonderausstellung „Meere und Ozeane“

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Heidelberg: Sonderausstellung „Meere und Ozeane“

Heidelberg: Sonderausstellung „Meere und Ozeane“

Ausstellung Ozeane

Foto: Emmy Yen

Als Stadt am Fluss ist man in Heidelberg mit dem Element Wasser durchaus vertraut. Doch die fast unendlichen Weiten der Meere und Ozeane unserer Erde kann man hier bestenfalls erahnen. Im ExploHeidelberg kann dieser faszinierende Lebensraum seit dem 13. November 2017 nun auch ganz nah erlebt werden. In der interaktiven Sonderausstellung „Meere und Ozeane“ (täglich geöffnet von 10.30 – 15.30 Uhr, Explo-Halle im Zoo) geht man als Besucher gemeinsam mit Forschern auf Entdeckungsreise und findet Überraschendes über die noch weitestgehend unbekannten Tiefen heraus.

Wie können wir diesen für uns schwer zugänglichen Lebensraum erforschen? Was verbirgt sich in tausenden Metern Tiefe unter unseren Füßen? Was passiert am Treffpunkt von Wasser und Land, den Küstengebieten? Welche erstaunlichen Dinge geschehen dort, wo Flüssiges fest wird, im Eismeer? Und wie zeigt sich der Einfluss des Menschen auf dieses sensible Ökosystem? Diese Fragen und mehr werden einfach und verständlich beantwortet.

Mit der „Expedition Ozean“ startet die Reise in das größte Ökosystem unseres Planeten, das ca. 70 Prozent der Erdoberfläche bedeckt. In den weiteren Themenwelten „Küste“, „Hohe See“, „Tiefsee“ und „Eismeer“ taucht man anschließend in diese völlig unterschiedlichen Lebensräume ein. Und im „Labor“ stellen Forscher ihre ganz persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen vor.

Das Thema „Meere und Ozeane“ passt besonders gut in die Explo-Halle auf dem Gelände des Heidelberger Zoos. Beide städtischen Einrichtungen verstehen es, mit informellen Bildungsangeboten Besucher zu faszinieren. Die jetzigen Exponate fügen sich nahtlos ein und präsentieren Naturwissenschaften, Biodiversität und mehr ansprechend und mit Spaß.

Ozeane Ausstellung

Foto: Emmy Yen

Die Sonderausstellung wanderte bzw. schwamm in den letzten zwei Jahren bereits durch Deutschland und Österreich und begeisterte mehr als 210.000 Besucher auf ihrer Reise. Im Bauch des umgebauten Frachtschiffs „MS Wissenschaft“ legten die Exponate in 75 Städten an und luden zum Ausprobieren ein. Nun freuen sich ExploHeidelberg und Zoo Heidelberg die erfolgreiche Ausstellung noch bis zum 15. April 2018 in Heidelberg zeigen zu können. „Es ist eine Premiere für die MS Wissenschaft und natürlich auch für uns“, so Ausstellungsleiterin Petra Mohr. „Noch nie wurden die tollen Exponate des Ausstellungsschiffes an Land gezeigt. Es ist ein großer Erfolg, dass wir dies geschafft haben und wir bedanken uns herzlich bei ‚Wissenschaft im Dialog‘ und dem BMBF, die dies ermöglicht haben.“

„Wissenschaft im Dialog“, eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) betreibt seit 15 Jahren die MS Wissenschaft. Im Rahmen von Wissenschaftsjahren werden unterschiedlichste Themen, u.a. durch Mitmach-Ausstellungen an Bord ansprechend präsentiert. Gemeinsam mit Forschungseinrichtungen und Instituten aus ganz Deutschland werden die Exponate entwickelt, um die Themen Schülern, Erwachsenen, Kindern und Familien näher zu bringen.

By |Donnerstag, 16. November 2017|