uijan Antje

Auch Orang-Utans verkleiden sich manchmal. Foto: Zooschule Heidelberg

Am 11. Februar 2013 (Rosenmontag) findet eine besondere Faschings-Veranstaltung statt: Der Zoo-Karneval für Kinder und Jugendliche von 5 – 12 Jahren. Zwischen 14.00 und 17.00 Uhr finden die jungen Narren heraus, wofür den Tieren ihre Kostüme mit bunten Federn, langem Fell oder gedrehten Hörnern dienen. Die Kinder erkunden mit den Zoo-Rangern den unglaublichen Reichtum an Farben und Formen in der Natur. Besonderen Spaß macht es, selbst in die Rolle verschiedener Tiere zu schlüpfen. Außerdem gehen sie vielen interessanten und witzigen Fragen nach: Wieso läuft das Zebra gestreift herum? Kann sich das Chamäleon wirklich grün und blau ärgern? Trägt der Hirsch sein Geweih zur Zierde oder ist der Kopfschmuck eine Notwendigkeit?

An diesem Nachmittag ist man ganz dem Sinn und Zweck der vielfältig gemusterten Pelze, Stacheln oder auch Schmetterlingsflügel auf der Spur … Lassen sich etwa Entendamen vom farbenprächtigen Federkleid der Erpel beeindrucken, so dient dem Tiger sein gestreiftes Fell im Dschungel besonders gut zur Tarnung. Und das Hermelin hat für Sommer und Winter gleich zwei verschiedene Anzüge vorzuweisen. Am Ende der kurzweiligen Veranstaltung bekommt jeder Teilnehmer noch eine kleine Überraschung. Natürlich darf das traditionelle „Helau“ nicht fehlen: Manche tierischen Bewohner des Zoos bekommen statt Bonbons und Konfetti gesunde Leckerlis zugeworfen.

Übrigens sollen die jungen Tierforscher gerne geschminkt und verkleidet kommen, denn sowohl Tiere als auch Zoo-Mitarbeiter sind natürlich auf die lustigen Kostüme der Kinder gespannt!

Das Ticket kostet 15 Euro und ist im Vorverkauf an der Zookasse erhältlich. Weitere Infos telefonisch unter 0 62 21/3 95 57 13 (Mo + Do 14.00 – 16.00 Uhr, Di + Mi 10.00 – 12.00 Uhr) oder unter:

info@zooschule-heidelberg.de