Heidelberg Konversion Bürgerforum

Bürgerforum in der Stadthalle. Foto: Freischlad + Holz Planung und Architektur, Darmstadt

(pm). Am Freitag, 12. Oktober 2012, findet von 19.30 – 22.00 Uhr in der Aula des Helmholtz-Gymnasiums (Rohrbacher Straße 102) ein Bürgerforum zur Konversion der US-Flächen in Heidelberg statt. Schwerpunkt ist die Entwicklung in der Südstadt. Ab 19.00 Uhr haben die Bürger die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Ausstellung über die Liegenschaften und über den Dialogischen Planungsprozess zu informieren.

Nachdem in der ersten Phase der Konversion Leitlinien für die Entwicklung der US-Flächen erarbeitet wurden, startet nun die zweite Phase des dialogischen Planungsprozesses. Unter Beteiligung der Heidelberger Bürgerschaft sollen konkrete Szenarien für die einzelnen Areale entwickelt werden. Im Fokus dieser öffentlichen Informations- und Auftaktveranstaltung stehen zunächst die Konversionsflächen beidseits der Römerstraße (Mark Twain Village und Campbell Barracks). Das Forum wird sich u.a. mit der Frage beschäftigen, welche Möglichkeiten diese Areale unter den gegebenen Rahmenbedingungen bieten und welche Rolle sie bei der Entwicklung der Südstadt übernehmen können und sollen.

Interessierte Bürger erhalten beim Bürgerforum Informationen aus erster Hand: Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner wird u.a. über den aktuellen Sachstand und den geplanten Fortgang der Konversion berichten. Den weiteren Verlauf des dialogischen Planungsprozesses sowie Hintergründe zu Aufgaben und Funktion der vorbereitenden Untersuchungen wird an diesem Abend die NH ProjektStadt, verantwortlich für die Projektsteuerung, erläutern. Fachplanerische Vorträge bilden die Grundlage für einen anschließenden moderierten Dialog. Hier haben alle Bürger die Möglichkeit, Vorschläge für die Flächenentwicklung in der Südstadt einzubringen und erste Schritte zu diskutieren. Umsetzbare Nutzungsideen werden anschließend von den Fachplanern konkretisiert und dienen als Arbeitsgrundlage für das nächste Bürgerforum im Januar 2013.