Heidelberg: Drei vollbesetzte Busse zum Hambacher Forst

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Heidelberg: Drei vollbesetzte Busse zum Hambacher Forst

Heidelberg: Drei vollbesetzte Busse zum Hambacher Forst

Am kommenden Samstag, 6. Oktober 2018, werden drei vollbesetzte Reisebusse mit rund 150 Personen aus Heidelberg zur bundesweiten Demonstration am Hambacher Forst fahren (ecoGuide berichtete). Die Busse wurden gemeinsam vom Kreisverband Heidelberg der Grünen sowie dem Regionalverband Rhein-Neckar-Odenwald des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) organisiert. Anlass der Proteste ist die Räumung des von Aktivisten besetzten Forstes.

„Die Busse waren im Nu besetzt. Die Menschen wollen nicht hinnehmen, dass die Natur von morgen für eine Energieversorgung von gestern geopfert wird“, sagt Florian Kollmann, Vorsitzender der Grünen Heidelberg. „Das Verhalten von RWE ist gesellschaftlich unverantwortlich und untergräbt die Arbeit der Kohlekommission der Bundesregierung. Es ist ein starkes Zeichen, dass sich so viele Menschen aus der Region dies nicht bieten lassen wollen“, sagt Tobias Staufenberg, Regionalgeschäftsführer des BUND.

Die Organisation der drei Busse wurde in den letzten Wochen gemeinsam durch die Grünen Heidelberg und den BUND Regionalverband Rhein-Neckar-Odenwald vorangetrieben. Der Zulauf war enorm und es mussten einige Personen mit Plätzen auf der Warteliste vertröstet werden. Die Demonstration beginnt am Samstag, 6. Oktober, um 12.00 Uhr am Bahnhof Buir und endet um 16.00 Uhr. Zu der Demonstration haben mehrere Umweltschutzorganisationen aufgerufen.

By |Donnerstag, 4. Oktober 2018|