Heidelberg: Die neue TREND heißt ecoTREND

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Heidelberg: Die neue TREND heißt ecoTREND

Heidelberg: Die neue TREND heißt ecoTREND

Nach 16 Jahren ist die Umweltmesse TREND aus Heidelberg nicht mehr wegzudenken. Jährlich waren es um die 10.000 Besucher, die – auch über die Grenzen der Metropolregion hinaus – sich auf den Weg nach Heidelberg machten, um sich über das Thema Nachhaltigkeit zu informieren. Dieses Erfolgskonzept soll mit einer neuen Messereihe weiterleben, das ist das Ziel des Veranstalters Wolf Verlag GmbH. Den Auftakt macht die „ecoTREND“ am 9. und 10. März 2013 in der Heidelberger Hebelhalle (Hebelstraße 9), für die Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner die Schirmherrschaft übernommen hat.

Alternative Dämmstoffe, Photovoltaik, Forstinvestment oder Elektroautos – die Vielfalt der Aussteller ist groß und doch besonders. Denn im Gegensatz zur TREND präsentieren sich auf der ecoTREND nur ausgewählte Unternehmen aus den Bereichen Bauen, Wohnen, Energie, Klimaschutz, Grünes Geld und Mobilität auf knapp 1.000 Quadratmetern. Für den Locationwechsel von der Heidelberger Stadthalle in den Industriebau haben sich die Geschäftsführer Tine Messerschmidt und Christian Wolf ganz bewusst entschieden. „Die Hebelhalle ist eine in Heidelberg einmalige Location: Sie hat nicht nur die richtige Größe und das perfekte Ambiente für eine solche Veranstaltung, sie ist auch öffentlich bestens zu erreichen.“

Wie schon von der TREND gewohnt, erwartet die Besucher auch auf der ecoTREND ein informatives Rahmenprogramm: Am Samstag, 9. März, wird der Energiepolitische Sprecher von Bündnis ’90/Die Grünen, Hans-Josef Fell (MdB), für einen Festvortrag sowie eine Podiumsdiskussion vor Ort sein. Fell hat gemeinsam mit dem verstorbenen Herrmann Scheer das Erneuerbare Energien Gesetz auf den Weg gebracht und steht sowohl Ausstellern als auch Besuchern zu Fragen der energiepolitischen Entwicklung in Deutschland zur Verfügung. Am Sonntag, 10. März, wird „Sonnenflüsterer“ Erhard Renz aus Bürstadt auf der ecoTREND vor Ort sein. Der Mitbegründer von Metropolsolar und bekennender Verfechter der erneuerbaren Energien referiert zu dem Thema „Photovoltaik im Eigenheim“.

Außerdem erwartet die Besucher ein informatives Vortragsprogramm zu allen Themenbereichen, Elektroautos vor Ort, Live: Blower-Door-Test im Demo-Häuschen, eigene Vortragsreihen „Das ökologische Haus“ und „Grünes Geld“ sowie das Improvisationstheater „Palatina Blue“ zum Thema „Nachhaltigkeit“. Die Stadt Heidelberg ist wie in den Vorjahren mit einem eigenen Stand vertreten. Hier erhalten die Besucher u.a. Informationen zum städtischen Förderprogramm „Rationelle Energieverwendung“, dem Solardachkataster, dem Stromsparkonzept in der Bahnstadt und zum „Masterplan 100 Prozent Klimaschutz“. Auch die Stadtwerke Heidelberg sind wieder mit einem informativen und unterhaltsamen Stand dabei: Das Unternehmen stellt seine Öko-Produkte heidelberg BIOGAS, heidelberg GREEN und heidelberg KLIMA vor und zeigt Bausteine seiner Energiekonzeption 2020, die die Energiewende in der Region voranbringen sollen. Für alle Besucher gibt es ein spannendes Gewinnspiel. Der Messeeintritt beträgt 3 Euro.

Anfahrt

  • Ab Bismarckplatz mit der Straßenbahnlinie 26 (Richtung Kirchheim), in 7 Minuten bis zur Haltestelle –„Rudolf-Diesel-Straße“.
  • Ab Heidelberg Hauptbahnhof mit der Buslinie 33 (Richtung Emmertsgrund), in 5 Minuten bis zur Haltestelle „Rudolf-Diesel-Straße“.
  • Es gibt viele Parkplätze rund um die Hebelhalle, alternativ kann auf dem Messplatz im Kirchheimer Weg geparkt werden (eine Straßenbahnhaltestelle oder 7 Minuten Fußweg von der Halle entfernt).

Weitere Informationen:

www.ecotrend.info

By |Montag, 25. Februar 2013|