(pm). Auf Anregung des Max-Planck-Instituts für Astronomie (MPIA) soll eine Kleinbuslinie („Science-Bus“) die Erschließung des MPIA sowie des Heidelberger Instituts für Theoretische Studien (HITS), der Landessternwarte Königstuhl (LSW), des European Media Laboratory (EML), des Astronomischen Recheninstituts (ARI) und des Instituts für theoretische Astrophysik (ITA) verbessern. Der Bus soll, in zwei Teillinien aufgeteilt, voraussichtlich ab Anfang 2013 zunächst für 15 Monate probeweise im Stundentakt verkehren. Teillinie M fährt vom Universitätsplatz zum MPIA und zurück zur Peterskirche. Danach fährt der Bus als Teillinie H über den S-Bahnhof Altstadt zum HITS und zurück zum Universitätsplatz. Jede Teillinie verkehrt im Stundentakt. Die nicht durch Fahrgeldeinnahmen gedeckten Kosten in Höhe von 120.000 Euro tragen zu gleichen Teilen die Stadt Heidelberg, HITS und MPIA. Der Heidelberger Gemeinderat genehmigte die Einführung der neuen Linie einstimmig am 25. Oktober 2012.