Heidelberg: BUND-Kinderprogramm startet in den Frühling

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Heidelberg: BUND-Kinderprogramm startet in den Frühling

Heidelberg: BUND-Kinderprogramm startet in den Frühling

BUND-Kinderprogramm

Foto: Brigitte Heinz (BUND)

Wer mindestens sechs Jahre alt ist und gerne die Natur erforscht, der ist bei der Kindergruppe des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) genau richtig. „In diesem Frühjahr starten wir mit vielen neuen Ideen in die Saison“, so BUND-Geschäftsführerin Brigitte Heinz. Die „BUNDkinder“ treffen sich jeden dritten Donnerstag im Monat entweder auf dem Gelände des Jugendhofs in den Hangäckerhöfen in Heidelberg-Rohrbach oder zu Exkursionen im Heidelberger Stadtwald.

Das Kinder-Programm ist vielfältig

Das Programm ist vielfältig: Anlage von Wildblumenstreifen für Wildbienen und Schmetterlinge, Naturkunst, Tiere im Bach, nächtliche Beobachtung von Fledermäusen und die Rückkehr der Wildkatze sind nur einige der Themen, bei denen gemeinsam geforscht, experimentiert, gepflanzt und gebastelt wird. Auf dem Jugendhof dürfen die Kinder außerdem gegen Ende der Treffen immer beim Versorgen der Pferde, Ziegen, Schafe, Kaninchen, Hühner und des Hängebauchschweins Woodstock helfen.

Zum Jahresprogramm:
www.bund-heidelberg.de/aktivitaeten/projekte/bund_kinder/

Das nächste Treffen ist am 19. April 2018. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Kontakt:
Telefon 0 62 21/18 26 31 oder
bund.heidelberg@bund.net

By |Dienstag, 10. April 2018|