Heidelberg / Brüssel: 10 Jahre Klimaschutz-Netzwerk „Konvent der Bürgermeister“

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Heidelberg / Brüssel: 10 Jahre Klimaschutz-Netzwerk „Konvent der Bürgermeister“

Heidelberg / Brüssel: 10 Jahre Klimaschutz-Netzwerk „Konvent der Bürgermeister“

Konvent der Bürgermeister

Heidelbergs OB Prof. Dr. E. Würzner (re.) auf dem Podium bei der festlichen Veranstaltung zu „10 Jahre Konvent der Bürgermeister“ im Europäischen Parlament am 22. Februar 2018 in Brüssel. Foto: Stadt Heidelberg

Es ist der „Club der Ehrgeizigen“ in Sachen Klimaschutz: Vor zehn Jahren gründete sich in Europa der „Konvent der Bürgermeister“ (engl. „Covenant of Mayors“) mit dem Ziel, Städte und Kommunen zusammenzubringen, die sich freiwillig dazu verpflichten, die Klima- und Energieziele der EU zu erreichen oder gar zu übertreffen. Es war die erste Initiative, bei der Bürgermeister eine Führungsrolle bei den Themen Energie und Klima übernahmen und auf nationaler und internationaler Ebene einforderten.

Ihr Erfolg übertraf schon bald alle Erwartungen. Heute gehören weltweit mehr als 7.000 Kommunal- und Regionalverwaltungen in 57 Ländern der Initiative an. Sie können sich bei komplexen Fragen auf das Know-how verschiedenster Initiativen weltweit stützen und auf die technische und methodologische Unterstützung durch spezialisierte Büros zurückgreifen. Auf diese Weise konnten beispielsweise bereits viele ehrgeizige Aktivitäten Richtung mehr Nachhaltigkeit in der Wirtschaft ausgelöst werden. Seit 2007 wurden regionale Konventbüros in den Regionen Nordamerika, Lateinamerika und Karibik, China und Südostasien sowie Indien und Japan eröffnet, um die Arbeit der bestehenden Büros zu ergänzen.

Weitere Informationen:
www.konventderbuergermeister.eu

An der festlichen Jubiläumsveranstaltung im Europäischen Parlament in Brüssel hat am 22. Februar 2018 auch Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner teilgenommen. Er hielt dort in seiner Funktion als Mitglied des europäischen Vorstands des Konvents der Bürgermeister eine Rede. Er betonte: „Der Globale Konvent der Bürgermeister profitiert von den Erfahrungen, die in den vergangenen zehn Jahren in Europa und darüber hinaus gemacht wurden. Er baut auf den wichtigsten Erfolgsfaktoren der Initiative auf: direkte Kommunikation von Städten und Regionen mit den EU-Kommissaren und Generaldirektionen, Einfluss der Städte und Bürgermeister auf die EU-Gesetzgebung sowie Förderprogramme zum Thema Klimaanpassung, Energieeffizienz von Gebäuden, Verkehrspolitik und der Förderung Erneuerbarer Energien“.

An dem Podium haben außerdem u.a. die Bürgermeister von Paris, Gent und Sevilla teilgenommen. Weitere Teilnehmende waren Miguel Arias Canete, EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie, Carlos Moedas, EU-Kommissar für Forschung, Wissenschaft und Innovation, Maros Sefcovic, Vizepräsident der Europäischen Kommission, Karl-Heinz Lambertz, Präsident des Kommitees der Regionen, Antonio Tajani, Präsident des Europaparlaments, und Bertram Piccard, Abenteurer, Initiator und Vorsitzender von Solarimpulse.

By |Dienstag, 27. Februar 2018|