Heidelberg: Auf dem Weg zur klimaneutralen Kommune. Jetzt anmelden zur Bürgerkonferenz

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Heidelberg: Auf dem Weg zur klimaneutralen Kommune. Jetzt anmelden zur Bürgerkonferenz

Heidelberg: Auf dem Weg zur klimaneutralen Kommune. Jetzt anmelden zur Bürgerkonferenz

Heidelberg Schlossblick

Foto: PVH Heidelberg

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich noch bis morgen, 15. Februar, für die erste Bürgerkonferenz zum „Masterplan 100 Prozent Klimaschutz“ am Freitag, 22. Februar 2013 (15.00 – 19.00 Uhr), im Heidelberger Rathaus (mit Landesumweltminister Franz Untersteller sowie Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner) anmelden – über Anmeldekarten oder per Internet.

Heidelberg beteiligt sich als eine von 19 Modellkommunen bundesweit am Förderprogramm „Masterplan 100 Prozent Klimaschutz“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Ziel ist die klimaneutrale Kommune. Bis 2050 will Heidelberg die Kohlendioxid-Emissionen um 95 Prozent reduzieren und den Energiebedarf der Kommune um die Hälfte senken. Dies will die Stadt gemeinsam mit den Bürgern sowie zentralen Akteuren erreichen. Auf dem Weg zur klimaneutralen Kommune können Bürger ihre Ideen und Vorschläge für mehr Klimaschutz in zwei Bürgerkonferenzen und einer Bürgerwerkstatt zum Masterplan einbringen.

Erste Bürgerkonferenz

Bei der ersten Bürgerkonferenz am 22. Februar werden die Bürger durch Landesminister Franz Untersteller und OB Würzner begrüßt, bevor über den Masterplan und seine Ziele informiert wird. Im Anschluss verteilen sich die Teilnehmer in Arbeitsgruppen auf verschiedene Handlungsfelder. Hierzu gehören die Themen „klimafreundlich unterwegs“, „klimafreundlich Bauen und Sanieren“, „klimafreundlich Essen und Trinken“ sowie „Bildung“. In den Arbeitsgruppen werden Teilnehmer die bisher entwickelten Maßnahmenvorschläge für den Masterplan 100 Prozent Klimaschutz diskutieren: Was ist wirksam? Was ist umsetzbar? Was motiviert? Im zweiten Schritt sollen ergänzende Ideen für den Heidelberger Masterplan entwickelt werden.

Anmelden und mitmachen

Mitmachen kann jeder. Interessierte werden gebeten, sich bis 15. Februar 2013 anzumelden. Dies ist über Anmeldepostkarten möglich, die in den Bürgerämtern der Stadt ausliegen. Interessierte können sich auch per eMail anmelden unter:

klimasuchtschutz@heidelberg.de

Weitere Informationen:

www.heidelberg.de/masterplan100

Für alle Veranstaltungen wird eine Kinderbetreuung angeboten, so dass auch Eltern die Möglichkeit haben, ihre Zukunftsvisionen zum Klimaschutz einzubringen.

By |Donnerstag, 14. Februar 2013|