Heidelberg: 228 neue Fahrradstellplätze in 2017

Startseite/Fahrrad, Metropolregion Rhein-Neckar, Umwelt-Nachrichten/Heidelberg: 228 neue Fahrradstellplätze in 2017

Heidelberg: 228 neue Fahrradstellplätze in 2017

Fahrräder

Foto: PVH Heidelberg

Die Stadt Heidelberg hat im letzten Jahr 114 neue Anlehnbügel für Fahrräder im Stadtgebiet installiert. Das bedeutet Platz für 228 Fahrräder. 40 der neuen Stellplätze befinden sich am S-Bahnhof Pfaffengrund/Wieblingen: Hier wurden 20 überdachte Anlehnbügel aufgestellt. 60 neue Stellplätze gibt es am S-Bahnhof Kirchheim/Rohrbach, davon 34 wettergeschützt unter der Brücke.

Beim Jugendförderzentrum am Harbigweg wurden 20 Anlehnbügel für 40 Fahrräder und bei der „alla hopp!“-Anlage in Kirchheim weitere 16 Anlehnbügel für 32 Fahrräder installiert. Zudem wurde in der Oberbadgasse in der Altstadt eine alte Abstellanlage durch zehn neue Anlehnbügel ersetzt: Hier können Radfahrer künftig auch den Rahmen ihres Fahrrads mitanschließen. Das war mit den alten, niedrigeren Abstellbügeln nicht möglich. Die Kosten für alle Stellplätze zusammen betrugen rund 100.000 Euro.

Auch 2018 werden wieder viele neue Abstellplätze dazukommen

„228 neue Fahrradstellplätze in 2017 sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer guten Lösung für den ruhenden Radverkehr“, sagt Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck: „Auch dieses Jahr werden wieder viele neue dazukommen, zum Beispiel im Bereich Theodor-Heuss-Schule, am Karlsplatz oder am Hauptbahnhof im Bereich des Ibis-Hotels, als Vorgriff auf die Mobilitätsnetz-Maßnahme. Insgesamt sollen in der ersten Jahreshälfte rund 80 Anlehnbügel mit Platz für 160 Fahrräder entstehen. Damit greifen wir auch ein wichtiges Ergebnis der Fahrradstudie Heidelberg 2015 auf: Nur 16 Prozent der Befragten hatten damals angegeben, dass sie mit der Abstellsituation an Bahnhöfen und Haltestellen zufrieden sind. Hier wollen wir noch deutlich besser werden.“

By |Donnerstag, 22. Februar 2018|