Freundeskreis Blühendes Landau pflanzte 230 Rosen

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Freundeskreis Blühendes Landau pflanzte 230 Rosen

Freundeskreis Blühendes Landau pflanzte 230 Rosen

Freundeskreis Blühendes Landau

Der Freundeskreis Blühendes Landau führte 2018 wieder eine Pflanzaktion durch. Foto: Jupp Linden

„Blumen anschauen hat etwas Beruhigendes: Sie kennen weder Emotionen noch Konflikte“: Das wusste schon Sigmund Freud – und wenn der legendäre Vater der Psychoanalyse Recht hatte, dann dürfen sich die Spaziergänger entlang des Wegs zwischen „Gewerbepark Am Messegelände“ und „Wohnpark Am Ebenberg“ in Landau ab dem Frühjahr 2019 auf eine entspannende Zeit freuen. Der Freundeskreis Blühendes Landau hat jetzt 230 Pflanzen – allesamt Rosen – westlich und östlich der Fußgängerbrücke zwischen Paul-von-Denis- und Max-von-Laue-Straße in die Erde gegraben.

Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, selbst Vorstandsmitglied im Verein, griff ebenfalls zu Spaten und Schaufel und dankte im Anschluss den vielen Helfern für die, so wörtlich, „tolle und beispielhafte Aktion“. „Die städtische Grünflächenabteilung leistet hervorragende Arbeit und sorgt das ganze Jahr über für ein attraktives Stadt- und Landschaftsbild. Maßnahmen wie die aktuelle Pflanzaktion könnte die Stadt alleine aber gar nicht stemmen bzw. finanzieren“, erläutert er. „Aus diesem Grund freue ich mich jedes Jahr aufs Neue, wenn der Freundeskreis Blühendes Landau mit seinen vielen fleißigen Helferinnen und Helfern anpackt, um Landau noch ein bisschen blühender und bunter zu machen.“

Während der Landesgartenschau seien die Besucher über die Fußgängerbrücke gekommen, um die Farbenpracht auf dem Veranstaltungsgelände zu bestaunen, so Dr. Ingenthron. Daher sei er sehr froh, dass dank der Aktion des Freundeskreises der Überweg nun auch für die Zukunft aufgewertet worden sei. Der Freundeskreis Landesgartenschau war im Jahr 2011 gegründet worden. Seit dem Jahr 2016 heißt er „Freundeskreis Blühendes Landau“. Erster Vorsitzender ist der frühere Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer.

By |Dienstag, 13. November 2018|