Frankenthal: Vortrag „Depression bei älteren Menschen“

Startseite/Gesundheit/Gesundheit-Nachrichten/Frankenthal: Vortrag „Depression bei älteren Menschen“

Frankenthal: Vortrag „Depression bei älteren Menschen“

Das Frankenthaler Bündnis für seelische Gesundheit lädt am Mittwoch, 10. Dezember 2014 (18.00 Uhr), im Hieronymus-Hofer-Haus Frankenthal zu einem Vortrag zum Thema „Depression bei älteren Menschen“ ein. Referent ist Chefarzt Dr. Jörg Breitmaier vom Krankenhaus zum Guten Hirten in Ludwigshafen.

Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit und Ängste werden oft als normale Begleiterscheinungen von Alter missverstanden. Dabei bedeutet das Erreichen eines höheren Alters, einhergehend mit oftmals körperlichen Einschränkungen und Erkrankungen alleine keinen ausreichenden Grund zur Entwicklung einer Depression. Bei Depressionen im Alter sind besondere alterstypische Symptome mit zu beachten. Hinzu kann das Erkennen einer Depression im Alter durch verschiedene Faktoren wie dem gemeinsamen Vorliegen anderer Erkrankungen erschwert werden.

Chefarzt Dr. Breitmaier wird in seinem Vortrag auf die Erkrankung im Alter mit ihren Facetten und Behandlungsmöglichkeiten eingehen. Im Anschluss steht Chefarzt Dr. Matthias Münch, Abteilung der Psychiatrie der Stadtklinik Frankenthal, für Fragen nach konkreten Hilfemaßnahmen in Frankenthal zur Verfügung.

Depression im Alter genauso konsequent behandeln wie in jüngeren Jahren

Denn Depression im Alter muss genauso konsequent behandelt werden wie in jüngeren Jahren. Unbehandelt kann sie lebensgefährlich werden und in einem Suizid enden. Sie gehört neben den dementiellen Erkrankungen zu der am häufigsten vorkommenden psychischen Erkrankung im fortgeschrittenen Lebensalter.

Das Bündnis für seelische Gesundheit Frankenthal hat sich im November 2013 gegründet. Erklärtes Ziel des Bündnisses ist es, über psychische Erkrankungen zu informieren und Hilfemöglichkeiten aufzuzeigen. Sprecher ist Dr. Matthias Münch. Verschiedenste Einrichtungen, Institutionen, Vereine und Privatpersonen engagieren sich in diesem Bündnis.

Weitere Informationen:
Geschäftsstelle Bündnis für seelische Gesundheit Frankenthal (Stadtverwaltung Frankenthal)
Telefon 0 62 33/8 93 36
verena.kretner@frankenthal.de

By |Dienstag, 2. Dezember 2014|