Cordula Samuleit

v.l.: Landrat Dr. Achim Brötel, stellvertretende Forstbetriebsleiterin Cordula Samuleit, Forstbetriebsleiter Dietmar Hellmann. Foto: Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Frauenpolitische Sprecherin von Bündins ’90/Die Grünen im Stuttgarter Landtag, Charlotte Schneidewind-Hartnagel, freut sich über die Neubesetzung der seit dem Weggang von Manfred Robens vakanten Stelle der Geschäftsführung im Naturparkzentrum Neckartal-Odenwald in Eberbach. Ab 1. Februar 2013 wird Cordula Samuleit, bislang stellvertretende Forstbetriebsleiterin im Forstamt des Neckar-Odenwald-Kreises, die Geschäfte des Naturparks führen, wie am 25. Januar aus dem Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz bekannt wurde.

Bereits seit dem Besuch Minister Bondes im Naturparkzentrum im August 2012 war Schneidewind-Hartnagel mit dem Ministerium im Gespräch, um eine schnelle Besetzung der Stelle herbei zu führen. Die Neubesetzung hatte sich verzögert, weil die Stelle aus dem bestehenden Beamtenpool besetzt werden musste und freie Bewerbungen nicht zugelassen waren. Der Naturpark Neckartal-Odenwald setzt sich aus dem Vorstand mit dem Vorsitzenden Landrat Dr. Achim Brötel und den Mitgliedern des Naturpark-Vereins zusammen. Diesem Verein gehören 54 Städte und Gemeinden, der Neckar-Odenwald-Kreis und der Rhein-Neckar-Kreis sowie einige Institutionen an. Der Naturpark Neckartal-Odenwald wurde 1980 in Eberbach gegründet, wo sich heute im Thalheimschen Haus das Naturpark-Zentrum und der Sitz der Geschäftsstelle befinden. Durch das Naturschutzgesetz des Landes Baden-Württemberg kümmert sich der Naturpark unter der Maxime „Schutz durch Nutzung“ um Landschaftspflege und Naturschutz.

Schneidewind-Hartnagel: „Ich bin sehr froh, dass rechtzeitig zur Antragsstellung der Förderanträge wieder mit voller Kraft in Eberbach gearbeitet werden kann und die Mitgliedskommunen wieder einen adäquaten Ansprechpartner haben. Dass mit Frau Samuleit die erste weibliche Geschäftsführerin in der Geschäftsführung der Naturparke in Baden-Württemberg eintritt, freut mich ganz besonders und ich wünsche ihr für die anstehenden Aufgaben, wie die Sanierung und konzeptionelle Neugestaltung des Naturparkzentrums in Eberbach, eine gute Hand und sage ihr heute schon jede Unterstützung zu.“