Bad Dürkheim: Frische Meeresbrisen laden zum Durchatmen ein

Startseite/Gesundheit/Gesundheit-Nachrichten/Bad Dürkheim: Frische Meeresbrisen laden zum Durchatmen ein

Bad Dürkheim: Frische Meeresbrisen laden zum Durchatmen ein

Bad Dürkheim Gradierbau

Foto: Stadt Bad Dürkheim

Kurz vor dem meteorologischen Frühlingsbeginn ist die Winterpause der Bad Dürkheimer „Saline“ beendet. Der Gradierbau und das „Salinencafé“ sind bis Ende März 2013 täglich von 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet, ab 1. April verlängert sich die Öffnungszeit auf 20.00 Uhr. Knapp 500 Personen nutzten schon das vergangene Wochenende, um mal wieder tief Luft zu holen, und die angenehme Wirkung der solehaltigen Luft auf die Atmungsorgane zu spüren. Seit seiner Einweihung im Oktober 2010 zählte der Gradierbau bereits über 200.000 Besucher, eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorgängerbau, der im April 2007 einer Brandstiftung zum Opfer fiel. Gespeist wird die „Saline“ mit Sole aus der im Kurpark gelegenen „neuen Maxquelle“, die nach der Entarsenierung auf etwa 13 Meter Höhe gepumpt wird. Aus großen Holzrinnen wird die Sole auf das fein verästelte Schwarzdornreisig geleitet und sorgt für die angenehme salzhaltige Luft auf dem auf beiden Seiten 333 Meter langen Umlauf.

Eintrittspreise

Erwachsene 1,50 Euro (10er Karte: 12 Euro; Jahreskarte: 55 Euro; für Bürger der Stadt Bad Dürkheim: Sonderpreis 40 Euro). Kurkarteninhaber, Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr und Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit dem Ausweis „B“ haben freien Eintritt.

By |Sonntag, 24. Februar 2013|