Bad Dürkheim / Mainz: Bundesverdienstkreuz für Dieter Raudszus

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Bad Dürkheim / Mainz: Bundesverdienstkreuz für Dieter Raudszus

Bad Dürkheim / Mainz: Bundesverdienstkreuz für Dieter Raudszus

Raudszus Bundesverdienstorden

Umweltministerin Ulrike Höfken und Dieter Raudszus. Foto: Umweltministerium Rheinland-Pfalz

Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken hat am 21. Januar 2015 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Dieter Raudszus aus Bad Dürkheim überreicht. Den Verdienstorden verleiht der Bundespräsident an Persönlichkeiten, „in Anerkennung ihrer um Volk und Staat erworbenen besonderen Verdienste“. „Dieter Raudszus hat sich über Jahrzehnte hinweg in herausragender Weise für den Naturschutz in Rheinland-Pfalz eingesetzt“, sagte Höfken bei der Feierstunde in Mainz und dankte ihm für sein ehrenamtliches und berufliches Engagement: „Ohne den Einsatz ehrenamtlich engagierter Bürgerinnen und Bürger wäre die flächendeckende Naturschutzarbeit im Land nicht zu realisieren“, so Höfken.

Naturschützer par excellence

Als Leiter der Ortsgruppe Bad Dürkheim des Naturschutzvereins Pollichia habe Dieter Raudszus als treibende Kraft das ökologische Großprojekt Berntal voran getrieben und damit zum Erhalt der Terrassenlandschaft mit ihren alten Obstsorten beigetragen. Die Entwicklung des Pfalzmuseums für Naturkunde in Bad Dürkheim habe er mit Rat und Tat begleitet. Sein Wissen über die heimische Flora und Fauna, insbesondere über die Vogelwelt habe er Interessierten bei Exkursionen und Vorträgen nahe gebracht. Und als Leiter der Valentin-Ostertag-Schule habe er seinen Schülerinnen und Schülern den Umgang mit Lebensmitteln gelehrt, z.B. durch Projekte zur Hühnerhaltung oder die Produktion von Apfelsaft.

„Dieter Raudszus ist ein Naturschützer par excellence, der mit viel Herzblut im Einsatz ist und mit pädagogischem Geschick kleinen und großen Menschen den Wert unserer Naturschätze vermittelt hat“, sagte Ministerin Höfken. Darüber hinaus habe er sich jahrzehntelang in der Kommunalpolitik engagiert sowie als Vorsitzender der Liedertafel Ungstein internationale Begegnungen ermöglicht. „Dieses vielfältige und ausdauernde Engagement ist vorbildlich für viele Menschen im Land“, stellte Höfken fest und bedankte sich im Namen der Landesregierung bei Dieter Raudszus für seinen Einsatz.

By |Sonntag, 25. Januar 2015|