Blüten

Foto: Stadt Bad Dürkheim

„Was blüht denn da?“ oder „Wie heißt denn bloß der wunderschöne Baum im Kurpark?“ Diese oder ähnliche Fragen hat sich sicherlich jeder schon mal gestellt und fand es dann doch zu kompliziert, in einem botanischen Bestimmungsbuch nach der Antwort zu suchen. Abhilfe kann der interaktive Bestimmungsschlüssel bieten, den das Pfalzmuseum für Naturkunde für die Bäume und Sträucher der Stadt Bad Dürkheim im Internet und in Buchform entwickelt hat.

Der Vorsteher des Zweckverbandes Pfalzmuseum für Naturkunde, Bürgermeister Wolfgang Lutz, stellte das praktische Werkzeug jetzt gemeinsam mit dem Museumsdirektor, Dr. Reinhard Flößer, und dem Autor, Dr. Volker John, im Rahmen eines Pressegespräches vor. „Nicht jeder findet den Weg ins Museum, aber dies ist ein Weg zur Natur“, freute sich der Bürgermeister. Beispielsweise könne man so endlich mal feststellen, was da eigentlich im eigenen Garten stehe. Er kündigte an, dass das zum Preis von zwei Euro erhältliche Büchlein künftig nicht nur beim Pfalzmuseum, sondern auch bei der städtischen Tourist-Information verkauft werde.

Dem Zufall sei es zu verdanken, dass er bei einer Fachtagung in Trient von seinem italienischen Wissenschaftlerkollegen Prof. Pier Luigi Nimis gefragt wurde, ob sich das Bad Dürkheimer Pfalzmuseum an dem in Italien koordinierten Projekt „KeyToNature“ (Schlüssel zur Natur) beteiligen möchte, berichtete Dr. Volker John. Dieses Großprojekt pflege Daten über Pflanzen und diene als Basis für weitere Verwendungen. Die Zusage war schnell gegeben und unter Zuhilfenahme des städtischen Baumkatasters ein speziell auf Bad Dürkheim zugeschnittener Bestimmungsschlüssel erstellt.

Dieser Schlüssel, der zunächst nur im Internet aufgerufen werden konnte, wurde jedoch kürzlich auch in Form eines Büchleins aufgelegt. In beiden Fällen wird der Nutzer durch einen Katalog geleitet, und durch die Auswahl bestimmter Pflanzenmerkmale zu der gesuchten Baum- oder Strauchart geleitet. Bei der Internet-Version kann zwischen dem klassischen und dem neuartigen Bestimmungsschlüssel ausgewählt werden. Bei letzterem hat der Nutzer die Möglichkeit, manche Entscheidungen nicht gleich treffen zu müssen und trotzdem eine stark eingegrenzte Auswahlliste möglicher Treffer zu erhalten, die anschließend noch weiter eingegrenzt werden können.

Der interaktive Bestimmungsschlüssel kann aufgerufen werden über:
www.pfalzmuseum.de > „Aktuelles“ oder direkt
http://dbiodbs.units.it/carso/chiavi_pub21?sc=385