Mannheim Stadtmüllsauger

Bürgermeisterin Kubala testete den neuen Elektro-Stadtmüllsauger der Abfallwirtschaft. Foto: Stadt Mannheim

Die Abfallwirtschaft Mannheim erweiterte ihren Fuhrpark um zwei elektrobetriebene Pkw und einen Stadtmüllsauger mit Elektroantrieb. Eingesetzt werden diese im gesamten Stadtgebiet. Die Pkws nutzt der städtische Eigenbetrieb für Dienstfahrten, mit dem Stadtmüllsauger werden u.a. Straßen gereinigt, an denen viele Autos parken. „Damit leistet unsere Stadtreinigung einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz sowie zur Lärmminderung in Mannheim“, so Umweltbürgermeisterin Felicitas Kubala.

Die Abfallwirtschaft Mannheim ist stets aufgeschlossen für neue Entwicklungen im Umwelt- und Klimaschutz: So achtet der städtische Eigenbetrieb beim Kauf neuer Geräte und Fahrzeuge darauf, dass diese nicht nur wirtschaftlich, sondern auch umweltfreundlich sind. Die beiden Elektrofahrzeuge vermeiden im Vergleich zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen bei einer Fahrleistung von 20.000 Kilometern pro Jahr rund 16 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen. Außerdem sind die Stromkosten um ca. 40 Prozent geringer als die Benzinkosten.

Auch bei der Stadtreinigung wird klimaschonend gereinigt: Der Betrieb ersetzte seinen alten Stadtmüllsauger durch ein neues, energieeffizientes Modell. Damit reinigen die Mitarbeiter Baumscheiben (offene Erdflächen rings um Stadtbäume) und Straßenzüge, in denen viele Autos parken. Auch hier werden jährlich 2,4 Tonnen Kohlendioxid eingespart.

Mit den neuen Elektro-Pkws werden Dienstfahrten klimaschonend. Sie sind ebenso wie der elektrobetriebene Stadtmüllsauger ein wichtiger Bestandteil des Klimaschutzkonzepts der Stadt Mannheim. „Wenn wir zeitig auf energieeffiziente Geräte umstellen, treiben wir durch unser Vorbild die Weiterentwicklung solcher technischer Neuerungen voran. Das ist Pflicht und Aufgabe einer Kommune“, erklärt Bürgermeisterin Kubala und kündigt an: „Daher werden wir die Fahrzeugflotte der gesamten Stadtverwaltung schrittweise auf energieeffiziente Modelle umstellen. Auch Dienstfahrräder und E-Bikes haben wir schon im Angebot.“

Bei den Energiequellen sieht sich die Stadtverwaltung Mannheim ebenfalls in einer Vorbildfunktion. Das Rathaus, die Fachbereiche und die Eigenbetriebe nutzen ausschließlich Ökostrom. Zum Teil ist die Stadt sogar selbst Stromproduzent: Die Abfallwirtschaft Mannheim erzeugt mit ihrer Photovoltaikanlage auf der Deponie der Friesenheimer Insel eigenen Strom und speist diesen in das öffentliche Netz ein. „Mit der erzeugten Energie können rechnerisch rund 350 Einfamilienhäuser im Jahr versorgt werden. Die Elektrofahrzeuge könnten mit unserem jährlich erzeugten Strom rund 8 Millionen Kilometer fahren“, erklärt Dr. Stefan Klockow, Betriebsleiter der Abfallwirtschaft Mannheim.

Die neuen Fahrzeuge und Geräte sind nicht die erste Anschaffung dieser Art im Fuhrpark des Eigenbetriebs für Abfallwirtschaft. Seit 2010 fährt das Serviceteam mit einem elektrobetriebenen Fahrzeug in die Fußgängerzone und reinigt dort das städtische Mobiliar. Auch die Straßenkehrer haben es bei der Beseitigung des Herbstlaubs mit akkubetriebenen Laubblasgeräten leichter: sie sind emissionsfrei und leise. „Die Vorteile liegen auf der Hand: Von diesen Geräten profitieren alle – Mitarbeiter der Stadtreinigung sowie Bürger und Besucher Mannheims. Sie sind umweltschonend, leise und benutzerfreundlich“, erklärt Kubala abschließend.